Lars Brandau Kolumne zum Zertifikate und das Risiko für Anlager. Die Regulierung der Finanzmärkte nimmt unweigerlich ihren Lauf. Einigkeit besteht sowohl bei Emittenten als auch bei Regulierern in einem wesentlichen Punkt. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
23.03.2014 12:57 Uhr
ZERTIFIKATEMARKT FÜR ANLEGER

Derivatekolumne Lars Brandau: Selbsteinschätzung der Zertifikate-Anleger

Frankfurt/Main, 23.03.2014 12:57 Uhr (Lars Brandau)

Anle­gern, die aus welchen Gründen auch immer unin­for­miert sind, dürfen in der Bera­tung keine Finanz­pro­dukte verkauft werden, die nicht ihrer Rendi­teer­war­tung und Risi­ko­nei­gung entspre­chen.

Informationen zum Autor:
Lars Brandau
Lars Brandau ist Geschäftsführer des Deutschen Derivate Verbandes.

Dennoch sind manche Konsequenzen regulatorischer Maßnahmen sicher nicht im Sinne der Anleger. Deshalb bestehen vielfach auch Meinungsverschiedenheiten zwischen Politik und Finanzindustrie. Vor allem, wenn es darum geht, wie private Anleger am besten zu schützen sind.

Was dabei den Vertrieb von Zertifikaten angeht, gilt folgendes: Strukturierte Produkte mit hohen Risiken wie Optionsscheine, werden im Beratungsgeschäft der Banken nicht vertrieben. Hier gilt es sehr genau zu unterscheiden. Zum einen gibt es die Anleger, die im Rahmen einer Anlageberatung eher defensive Finanzprodukte erwerben, und zum anderen sogenannte Selbstentscheider, die ohne Beratung selbständig investieren.

Spannend ist nun die Frage danach, wie risikobereit sich Zertifikate-Anleger in Deutschland selbst einschätzen. Um darauf eine Antwort zu finden, haben wir im Internet Anleger danach gefragt, wie sie sich selbst auf einer fünfstufigen Skala von sicherheitsorientiert bis spekulativ einschätzen. Bei den Umfrage-Teilnehmern handelt es sich in der Regel um gut informierte Anleger, die als Selbstentscheider ohne Berater investieren.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Risikobereitschaft der Privatanleger große Unterschiede aufweist. An der Umfrage, die gemeinsam mit sechs großen Finanzportalen durchgeführt wurde, beteiligten sich rund 3.500 Personen. 35 Prozent hielten sich für sicherheitsorientiert oder begrenzt risikobereit. Mehr als jeder Fünfte zeigte eine mittlere Risikobereitschaft. 15 Prozent hielten sich für vermehrt risikobereit. 29 Prozent gehen die Risiken einer spekulativen Anlage ein und ordneten sich der höchsten Risikoklasse zu.

Die Resultate dieser Umfrage unterscheiden sich nur marginal von den Ergebnissen zu dieser Fragestellung aus den zurückliegenden Jahren. Vor allem unterstreichen sie einmal mehr, dass es den einen Typus des Anlegers nicht gibt und auch nicht geben kann. Privatanleger unterscheiden sich eben auch in ihrer Risikoneigung erheblich voneinander. Das sollten Politiker und Verbraucherschützer bei all ihren nachvollziehbaren Bemühungen rund um den Anlegerschutz respektieren und berücksichtigen. Anleger, die bereit sind, für höhere Renditechancen auch größere Risiken einzugehen, dürfen nicht bevormundet werden.



 

  • Finanzen
  • Zertifikate
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
LIVE Börsenindizes
Bereitgestellt von Investing.com
Finanzdaten von Sentix
Aktivste Kryptowährungen
Bereitgestellt von Investing.com
Börse - Themen Specials

Privatanleger: Sparplan oder Einmalanlage?

Google Vortrag zum Thema Finanzgeschäfte

Vortrag von Salvatore Pennino, Industry Leader Finance Google Germany. Das Thema "Next Generation Banking." Ein interessanter Einblick, welche Ideen Google hat und spannende Informationen über Hintergründe.

Finanzexperten-Forum auf FMM-Magazin.de
Thema Geldanlage: Wissen zum Trading
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Investment
Finanzwissen - Produkte & Handelssysteme
Börse für Privatanleger
Das Xetra-Orderbuch bietet Privatanlegern Transparenz beim An- und Verkauf von Aktien

Erklärung und Handel...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2019 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,469 Sek.