Orderbuchvolumen im Parketthandel legt um 10 Prozent zu. Insgesamt 275 Mrd. Euro an Wertpapierbörsen in Deutschland gehandelt. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
04.04.2007 09:19 Uhr
BÖRSE: XETRA

61 Prozent Umsatzanstieg auf Xetra im März -Was ist Xetra?

Frankfurt/Main, 04.04.2007 09:19 Uhr (redaktion)

Order­buch­vo­lumen im Parkett­handel legt um 10 Prozent zu. Insge­samt 275 Mrd. Euro an Wert­pa­pier­börsen in Deutsch­land gehan­delt.

Was bedeutet Xetra

Xetra ist die pan-europäische und vollelektronische Handelsplattform der Deutsche Börse AG für Aktien, Exchange Traded Funds, Zertifikate, Optionsscheine, Bonds und Bezugsrechte. Sie wurde im November 1997 eingeführt, um einen transparenten, effizienten und vollelektronischen Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) zu ermöglichen. Seit seiner Einführung wird Xetra kontinuierlich weiterentwickelt und den Markterfordernissen angepasst.

Der Börsenplatz Xetra® ist ein vollelektronisches Handelssystem, das alle Kauf- und Verkaufsaufträge lizenzierter Händler in einem zentralen Computersystem gegenüberstellt. Stimmen Stückzahl und -preis überein, werden die Aufträge automatisch zusammengeführt.

Die Leistungsfähigkeit von Xetra zeigt sich darin, dass inzwischen weit über 90 Prozent des gesamten Aktienhandels an den Wertpapierbörsen in Deutschland über das elektronische Handelssystem laufen. Davon sind immerhin rund ein Fünftel Aufträge von Privatinvestoren.

Im März wurden auf Xetra und dem Parkett gemäß Orderbuchstatistik der Börse Frankfurt 253,7 Mrd. Euro umgesetzt – ein Plus von 57 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (März 2006: 161,1 Mrd. Euro). Vom Umsatz entfielen 239,x Mrd. Euro auf das elektronische Handelssystem Xetra, das damit um 61 Prozent im Jahresvergleich zulegte (März 2006: 148,x Mrd. Euro) und 14,6 Mrd. Euro auf den Parketthandel. Ein Plus von 10 Prozent (März 2006: 13,2 Mrd. Euro). In deutschen Aktien wurden rund 239,5 Mrd. Euro umgesetzt, in ausländischen Aktien rund 10,6 Mrd. Euro. Mehr als 97 Prozent des Handelsvolumens in deutschen Aktien entfielen auf Xetra und das Parkett der Börse Frankfurt. Bei den ausländischen Aktien liefen 79 Prozent des Umsatzes über Xetra und den Präsenzhandel.

Im März wurden 14,6 Millionen Transaktionen auf Xetra getätigt, ein Anstieg von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (März 2006: 9,6 Millionen).

Die Aktie der Deutschen Bank AG war im März auf Basis des Xetra-Liquiditätsmaßes (XLM) die liquideste Aktie im Index DAX® mit 5 bp für eine Auftragsgröße von 100.000 Euro. Im MDAX® führte Puma AG mit 15 bp. Liquidester aktienbasierter Exchange Traded Fund war der DAX EX mit 4 bp. Der liquideste ausländische Wert war ING Groep mit 11 bp. XLM misst die Liquidität im elektronischen Wertpapierhandel auf Grundlage der impliziten Transaktionskosten. Es wird in Basispunkten (1 bp = 0,01 Prozent) ausgedrückt; ein niedriges XLM steht für hohe Liquidität eines Wertpapiers.

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im März war Volkswagen AG mit 22,x Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Merck KGAA mit 1,4 Mrd. Euro vorn, im Aktienindex SDAX® führte Air Berlin AG mit 202,5 Mio. Mio. Euro und bei den TecDAX®-Werten Solarworld AG mit 977,7 Mio. Euro. Umsatzstärkster Exchange Traded Fund war erneut der DAX EX mit 3,66 Mrd. Euro.

An allen Wertpapierbörsen in Deutschland wurden im März laut Orderbuchstatistik insgesamt 274,7 Mrd. Euro umgesetzt – ein Plus von rund 53 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (März 2006: 179,1 Mrd. Euro). Davon entfielen 265,1 Mrd. Euro auf Aktien, Optionsscheine, Zertifikate und Exchange Traded Funds sowie 9,6 Mrd. Euro auf Renten.

DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

 

Weiterführender Link: www.xetra.de


  • Xetra
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Telekommunikation-News
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,656 Sek.