Was können die High-Tech-Gründer von den schnellen ITK-Start-ups lernen? Rocket Internet Start-ups trafen mit im Adlershof Berlin auf B2B Gründer. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
19.10.2015 11:20 Uhr
START-UPS TREFFEN B2B ECONOMY

Rocket Internet Start-ups trafen auf Hightech-Gründer im Adlershof

Berlin/Düsseldorf, 19.10.2015 11:20 Uhr (Frank Schulz)

B2C versus B2B. Start-ups der Rocket-Inter­net-Familie trafen Anfang Oktober auf Adlers­hofer Hight­ech-Gründer.

Informationen zum Autor:
Redaktion seit 2007 und Gründer von FMM-Magazin. Erfahrungen in der Finanzindustrie seit 2003 u.a. bei Gruner + Jahr (Financial Times Deutschland) und der OnVista Group.

Die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und die WISTA-MANAGEMENT GMBH hatten zum gemeinsamen Pitch in den Technologiepark Adlershof eingeladen: B2C versus B2B. Trotz aller Unterschiedlichkeit - hier schnelles Wachstum in web-basierten IKT, dort langfristiger Unternehmensaufbau in neuen Technologien - Anknüpfungspunkte zwischen beiden Gründerszenen gibt es. Kombiniert man das Wissen über das technisch Mögliche mit Ideen für innovative Produkte, kann man sich gegenseitig beflügeln. Dafür muss man voneinander wissen. Ein Anfang durch gegenseitiges Kennenlernen ist gemacht.

EatFirst, ein Lieferservice für frisches, gesundes Essen in Berlin, der Online-Kreditmarktplatz Lendico sowie ZipJet, ein mobiler Reinigungs- und Wäscheservice für Berlin gehören zur Rocket-Internet-Familie.

Das Unternehmen 5micron ist spezialisiert auf optische Messmethoden und Systeme; Greateyes entwickelt hochleistungsfähige Digitalkameras zum Beispiel für die Spektroskopie, Graforce Hydro arbeitet an einer neuartigen Technologie zur Wasserstofferzeugung und Ice Gateway bietet intelligente Beleuchtung mit Machine-to-Machine-Diensten im Außenbereich. Die letztgenannten vier stammen aus und wachsen im Technologiepark Adlershof.

Christoph Samwer, Co-Founder und Geschäftsführer von Lendico, brachte die Unterschiede auf den Punkt: „Wir fokussieren auf grundsätzliche Kundenbedürfnisse wie etwa Essen oder Waschen. Wir digitalisieren und vereinfachen gelernte Prozesse.“ Hightech-Gründer hingegen sind geprägt vom wissenschaftlichen Arbeiten, oft in Nischenmärkten aktiv. Sie stellen hochspezialisierte Produkte her. Schnellstmögliches Skalieren steht nicht im Vordergrund. Ihnen geht es nicht darum Marken-, sondern Technologieführer zu werden.

Die Philosophie der schnellen ITK-Start-ups

Die Entwicklungsschritte technologiegetriebener Unternehmen sind oft zeitaufwändig. Sie bekommen daher erst spät Feedback vom Markt. Ganz anders, die ITK-Firmen. „Unsere Kunden sind unsere Sparing-Partner“, sagt Samwer und ergänzt: „Fail fast“ als Devise. Das bedeutet, man solle Fehler schnell machen. „Wir bauen Feedbacksysteme auf, um zu wissen, was machen wir richtig, was falsch, was können wir verbessern.“ Im Fokus steht immer die Frage: Was bringt es dem Kunden? Da können sich die Hightech-Unternehmen noch einiges abschauen.

Infos zur Location:

Der Wissenschafts- und Technologiestandort Berlin Adlershof zählt mit über 1.000 zukunftsorientierten Unternehmen, zehn außeruniversitären Forschungseinrichtungen und sechs mathematisch-naturwissenschaftlichen Instituten der Humboldt-Universität zu Berlin zu den größten seiner Art in Deutschland. Technologieschwerpunkte sind IT und Medien, Photonik und Optik, Erneuerbare Energien und Photovoltaik, Mikrosysteme und Materialien, Biotechnologie und Umwelt.

(Quelle: WISTA-MANAGEMENT GMBH)

 

  • Technologie
  • Regionen
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Finanzen Special - Konto und Depot
Experten aus Hochschule und Forschung
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,681 Sek.