Der Markt für Mobile Payment steigt stetig an. Die Verbreitung von Smartphones ist die Basis für unterschiedliche Anbieter wie Lexware auf den Zug aufzuspringen. Das Praxismagazin für Finanzthemen Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

 
 
25.08.2014 18:13 Uhr
MOBILE PAYMENT

Lexware pay als neue Alternative im Mobile Payment-Bereich

Köln, 25.08.2014 18:13 Uhr (Gastautor)

Im Rahmen des E-Commerce wurden mit der rapiden Verbrei­tung des Internet immer mehr Services zum Zahlen für Kunden entwickelt.

Von der Ebay-Tochter Paypal über gängige Methoden wie Vorkasse oder Überweisung bis hin zu modernen, codegestützten Zahlungsarten oder eigenen Internetwährungen wie Bitcoin wird dem Kunden ein breites Spektrum an Payment-Methoden geboten. Diese wurden im Laufe der geschilderten Entwicklung teilweise für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-Pcs optimiert. Eine Alternative im Mobile Payment-Bereich bietet der gleichnamige Freiburger Softwareentwickler mit seiner Anwendung Lexware pay.

Zielsetzung

Laut Hersteller zielt die Zahlungsart darauf ab, nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Verkäufer von Waren oder Dienstleistungen das Kassieren zu beschleunigen und zu entbürokratisieren. Dies klingt zunächst nicht wie eine neue Philosophie im Payment-Bereich. Neben den genannten Zielen ist es jedoch den Breisgauern, für die kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Selbstständige überdurchschnittlich wichtige Zielgruppen darstellen, wichtig, die Prozesse nicht nur auf die Kunden, sondern auch die Verkäufer zuzuschneiden.

Zahlungsvorgang und Kosten für die Verkäufer

Letztere geben Artikel oder Dienstleistung sowie den Preis dafür per Lexware pay-App ein. Hierauf wird das EC-Kartenlesegerät aufgesteckt. Ist die EC-Karte dann durchgezogen, muss der Kunde lediglich noch auf dem Display signieren. Dabei verlangen die Freiburger Buchhaltungsspezialisten keine monatliche Grundgebühr. Es muss auch kein bestimmter Mindestumsatz erreicht werden. Nur bei der tatsächlichen Nutzung fallen 0,75 Prozent des Umsatzes sowie 15 Cent nebst Mehrwertsteuer an. Zudem ist nur noch das Lexware pay Kartenlesegerät notwendig, das in der Einführungsaktion kostenlos, danach für 19,95 Euro erhältlich ist.

 

Seite 1 von 2weiter

  • Finanzen
  • Geldgeschäfte
 
Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »



Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

nach oben
Schnelleinstieg in die Kategorien ...
Finanzen Special - Konto und Depot
Experten aus Hochschule und Forschung
Aktuelle Artikel aus der Rubrik Markt & Meinungen
Marktkommentare von der Frankfurter Börse
Prognosen und Trends
Auswahl Branchen-Analysen
Europa News
Besondere Aufmerksamkeit aus unserem Leserkreis...
Redaktionelle Artikel, die Interessenten am meisten lesen...

Los geht´s...
Finanz-x-press
Abonnieren Sie den Finanzen Markt & Meinungen Newsletter:
 

 
Finanzen Markt & Meinungen - Das Praxismagazin für Finanzthemen
Onlineausgabe des Printmagazins Finanzen Markt & Meinungen.

Portalsystem 2018 © FSMedienberatung
Contentservice: Javascript Newsticker für Ihre Internetseite RSS Feed XML 0.9
0,639 Sek.